Tarifarbeit

23.10.2018

Erste Landestariftagung des BBW - Beamtenbund Tarifunion

Tarifarbeit in neuer Struktur

Ausgelöst durch einen Gewerkschaftsbeschluss wurde im Jahr 2012 beim dbb der Tarifbereich neu aufgestellt. Neben gravierenden Änderungen der Struktur wurden erstmals auch Landestarifkommissionen der dbb-Landesbünde in der dbb-Satzung verankert. Obwohl es beim BBW schon seit vielen Jahren eine Landestarifkommission gab, die sich um...

Weiterlesen..
18.04.2018

Tarifstreit im öffentlichen Dienst ist beendet:

Deutliches Gehaltsplus ausgehandelt

Tarifabschluss TVöD 2018

Der Tarifstreit im öffentlichen Dienst ist beendet. Beamtenbund und Verdi haben sich mit Bund und Kommunen nach einem dreitägigen Verhandlungsmarathon am 17. April 2018 spätabends auf ein Tarifpaket verständigt, das den 2,3 Millionen Tarifbeschäftigten im öffentlichen Dienst des Bundes und der Kommunen ein Entgeltplus von rund 7,5 Prozent bei einer...

Weiterlesen..
22.03.2018

Einkommensrunde Öffentlicher Dienst Bund und Kommunen 2018

Beschäftigte des öffentlichen Dienstes demonstrierten in Freiburg

Demo Freiburg

Nach der ergebnislosen 2. Verhandlungsrunde der Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen haben die Beschäftigten ihre Empörung über die Verweigerungshaltung der Arbeitgeberseite auch in Baden-Württemberg deutlich gemacht. In Freiburg versammelten sich am 22. März 2018 rund 500 Beschäftigte zu einer zentralen Kundgebung.

Weiterlesen..
21.03.2018

Einkommensrunde 2018 Bund und Kommunen

dbb ruft zu Warnstreik und Demonstration in Freiburg auf

Um seinen Forderungen in den aktuellen Tarifverhandlungen Nachdruck zu verleihen, ruft der dbb alle Beschäftigten im Kommunal- und Bundesdienst in Freiburg und Region zu einem ganztägigen Warnstreik am 22. März 2018 auf.

Weiterlesen..
10.02.2018

BBW-Chef Rosenberger trifft mit Staatsminister Murawski zusammen

Im Fokus: die Arbeitszeit der Beamtenschaft, die Beihilfe, die Besoldung und die TVöD-Einkommensrunde 2018

Der Stuttgarter Tarifabschluss in der Metallindustrie sei ein deutliches Signal an die Politik, das Thema Arbeitszeit endlich anzupacken, sagt der renommierte Arbeitsmarktexperte Alexander Spermann. BBW-Vorsitzender Kai Rosenberger sieht das genauso, insbesondere was die Arbeitszeit der Beamten im Landes- und Kommunaldienst von Baden-Württemberg...

Weiterlesen..
21.02.2017

Nach dem Tarifabschluss für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst der Länder

BBW fordert Eins-zu eins-Übernahme für Beamtenbereich, schließt dabei Paketlösung mit Grün-Schwarz aber nicht aus

dbb Verhandlungsführer Willi Russ vor den Medien

Der erste Etappensieg ist eingefahren. Jetzt muss der zweite folgen, sagt BBW-Chef Volker Stich nach dem Tarifabschluss für die öffentlich Beschäftigten der Länder. Immerhin haben die Gewerkschaften für den Arbeitnehmerbereich ein Gehaltsplus von 4,35 Prozent verteilt auf zwei Jahre ausgehandelt. Stich fordert jetzt die zeit- und inhaltsgleiche...

Weiterlesen..
07.02.2017

Forderung nach Einkommensplus von 6 Prozent untermauert

Über 1000 Beschäftigte gehen in Stuttgart auf die Straße

Über 1000 Beschäftigte im öffentlichen Dienst des Landes sind heute (07.02.2017) in Stuttgart auf die Straße gegangen. Seit´ an Seit´ protestierten Tarifbeschäftigte und Beamte gegen die Blockadehaltung der öffentlichen Arbeitgeber bei den Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst der Länder. Sie alle waren nach Stuttgart gekommen, um die...

Weiterlesen..
03.02.2017

Im Vorfeld der nächsten Verhandlungsrunde zum TV-L

Am 7. Februar 2017: Protest in Stuttgart

Nachdem auch die zweite Verhandlungsrunde im Tarifstreit mit den öffentlichen Arbeitgebern der Länder ergebnislos zu Ende gegangen ist, reihen sich jetzt auch öffentlich Beschäftigte in Baden-Württemberg in die bundesweiten Protestaktionen ein. dbb beamtenbund und tarifunion und der BBW – Beamtenbund Tarifunion rufen gemeinsam für Dienstag, 7....

Weiterlesen..
05.12.2016

Branchentage in Baden-Württemberg:

Beschäftigte erwarten kräftiges Einkommensplus

16_11_15_Branchentag Polizei

Welche Erwartungen haben Tarifbeschäftigte aus den Reihen der Deutschen Polizeigewerkschaft an die Einkommensrunde 2017 für den öffentlichen Dienst der Länder? Darüber debattierten Kolleginnen und Kollegen aus der DPolG am 15. November 2016 in Baiersbronn-Obertal (Baden-Württemberg). Zwei Wochen später war beim Branchentag der...

Weiterlesen..
20.10.2016

Altersteilzeit für Schwerbehinderte bis Ende 2020 verlängert

Altersteilzeit für Schwerbehinderte bis Ende 2020 verlängert

Seit Oktober 2012 gilt in Baden-Württemberg der Tarifvertrag über Altersteilzeit für schwerbehinderte Beschäftigte im Landesdienst (TV ATZ BW). Der Tarifvertrag ermöglicht es schwerbehinderten Beschäftigten ab einem Lebensalter von 55 Jahren ihre Arbeitszeit auf 50 Prozent zu reduzieren und dabei weiterhin ein Entgelt in Höhe von 83 Prozent ihres...

Weiterlesen..