27.07.2017

13. Politisches Sommerfest

Gefragt war Harmonie – schwierige Themen wurden auf später vertagt

Das Sachsen-Urteil zur Beamtenbesoldung wird die Arbeit des BBW in den kommenden Monaten entscheidend mitprägen. „Über dieses Urteil des Bundesverfassungsgerichts werden wir mit der Landesregierung reden müssen“, sagte BBW-Chef Volker Stich und wandte sich dabei Finanzministerin Edith Sitzmann zu, die beim Politischen Sommerfest des BBW den...

Weiterlesen..
17.07.2017

Zuführung zum Versorgungsfonds

BBW spricht von richtigem Signal, hält Vorsorge für Beamtenpensionen aber noch immer für zu gering

Der BBW – Beamtenbund Tarifunion (BBW) begrüßt den Vorschlag der Haushaltskommission, die Vorsorge des Landes für die Beamtenpensionen zu erhöhen. BBW-Chef Stich spricht von einem richtigen Signal, hält den veranschlagten Betrag jedoch für zu gering. Der Bund lege für seine jungen Beamtinnen und Beamten gestaffelt jährlich bis zu 13 000 Euro...

Weiterlesen..
10.07.2017

Erfolgreiche Verfassungsbeschwerden zur Besoldung in Sachsen

Freistaat muss jetzt die Gehälter nachbessern

Das Bundesverfassungsgericht hat mit Beschluss vom 23. Mai 2017 Regelungen des Sächsischen Besoldungsgesetzes aus den Jahren 2008 und 2009 für unvereinbar mit Art. 33 Abs. 5 GG und Art. 3 Abs. 1 GG erklärt. Der Freistaat Sachsen muss jetzt nachbessern.

Weiterlesen..
07.06.2017

Am 7. Juli in Freiburg

Podiumsdiskussion mit Kandidaten zur Bundestagswahl 2017

Innere Sicherheit, Gewalt gegen Beschäftigte, die Sorge um den Nachwuchs sowie die Flüchtlingsproblematik und der öffentliche Dienst, das alles sind Themen, mit denen BBW-Chef Volker Stich Anfang Juli Kandidaten zur Bundestagswahl 2017 aus den Wahlkreisen des Regierungsbezirks Freiburg im Rahmen einer Podiumsdiskussion konfrontieren wird.

Weiterlesen..
31.05.2017

Erhöhung der Rücklagen für neu eingestellte Beamte

BBW anerkennt CDU-Vorschläge als richtiges Signal, aber für zu gering

Der BBW – Beamtenbund Tarifunion (BBW) fordert die Landesregierung auf, angesichts der kräftig sprudelnden Steuereinnahmen die Rücklagen für Beamte, die neu in den Landesdienst kommen, von derzeit 500 Euro monatlich deutlicher, wie vom Bund praktiziert, anzuheben.

Weiterlesen..
29.05.2017

Stelleneinsparungsstopp für Regierungspräsidien

BBW appelliert an Grün-Schwarz: Wir fordern Taten, Absichtserklärungen reichen nicht

Der BBW – Beamtenbund Tarifunion (BBW) begrüßt die Initiative der grün-schwarzen Regierungsfraktionschefs, die sich dafür stark zu machen, dass das seit Jahren bestehende Stelleneinsparungsprogramm für die vier Regierungspräsidien im Land komplett gestrichen wird. Es sei höchste Zeit diese Einsparvorgabe zu kippen, kommentierte BBW-Chef Volker...

Weiterlesen..